Wachstuchvarianten zum Verlieben

Jetzt kann ich zwar durch meine Einkäufe auf dem Stadtmarkt sehr viel Müll und vor allem Plastik einsparen, vieles hält sich aber leider in Cellophan besser. Feldsalat, Pflücksalat und generell alles was leichte, dünne Blättchen hat, bleibt im Kühlschrank in Cellophan schön lange frisch.
Ich habe lange hin und her überlegt und jetzt eine tolle Lösung gefunden. Eine Lösung, in die ich mich soo verliebt habe. Vielleicht auch ein wenig, weil ich so stolz bin, dass ich Nähhorst es geschafft habe, so etwas tolles zu zaubern.

image

Geschafft habe ich das dank der tollen Nähanleitung auf DaWanda. Wirklich so gut beschrieben, dass auch ich als Anfängerin, die eigentlich keine gerade Linie nähen kann, das hinbekommen habe. Ich verwende sie jetzt also zum einkaufen und frisch halten, aber auch als Brotzeittäschchen. Wahrscheinlich muss ich gleich mal noch mehr davon machen, dass ich zum einkaufen auch wirklich immer genügend dabei habe 🙂
Als erstes wollte ich auch das Wachstuch selber machen. Das ist nämlich eigentlich auch keine schwere Angelegenheit: Ein Stückchen Stoff wird auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt, darüber reibt man dann Bienenwachs wie Parmesan. Dieses wird dann im Ofen bei nur circa 80° geschmolzen und mit einem Pinsel gleichmäßig verteilt. FERTIG! Kinderleicht also. Für die Taschen allerdings nicht sooo unbedingt geeignet, weil das Stoffstückchen ausgebreitet ohne Falten auf dem Blech Platz haben muss und nur wenige Öfen haben Platz für ein 50cm langes Stück Stoff.
Gemacht hab ich mir trotzdem mein eigenes Wachstuch aus einem Stück Stoff von einem gekürzten Kleid meiner Schwester.

image

Dieses Tuch fungiert jetzt als Frischhaltefolienersatz. Auch nicht schlecht, oder? Vor allem können alte Stoffreste noch so viel Laune machen. Ich freu mich jetzt immer, wenn ich in den Kühlschrank kucke und meinen Beutel und das Tuch sehe.
Beide Wachstuchversionen sind waschbar. Die selbstgemachte nur von Hand, die gekaufte aber sogar in der Waschmaschine.
Viel Spaß beim Nachmachen und stolz sein wie Oskar!

Advertisements

3 Gedanken zu “Wachstuchvarianten zum Verlieben

  1. Fussel schreibt:

    Die käuflichen Wachstücher von abeego etc. enthalten auch immer noch Jojobaöl und Harz, um sie weniger brüchig zu machen. Bienenwachs alleine bricht eher.
    Als Bastelanleitung dazu habe ich mal gelesen, dass man das Tuch in regelmäßigen Abständen mit Jojobaöl betropft, dann das Wachs drüberraspelt und erhitzt. Dabei mischen sich Wachs und Öl.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s