Pepperkakors <3

So langsam wirds kalt. Da bekomm ich immer sofort Lust auf Lebkuchen und Glühwein. Glühwein ist ja kein Problem zu kaufen. Diese bösen Lebkuchen sind aber leider immer in Plastik. Lebkuchen möchte ich auch noch nicht selber backen, weil da meine Stiefmama die besten macht und die ganze Familie damit für ein Jahr eindeckt. Leider ist sie dieses Jahr noch nicht dazu gekommen, meine richtige Mama hat aber auch ein ganz tolles Keksrezept, das problemlos auch schon an kalten Oktobertagen gegessen werden kann: schwedische Pepperkakor oder auch einfach Pfefferkuchen! Gabs bei uns früher immer erst, wenn die Schweden am 13. Dezember das Lichterfest Sankta Lucia feiern, aber ich will jetzt schon Kekse!

Also hab ich mich gestern Abend aufgerafft und gebacken.

Raus gekommen sind lauter kleine tolle Pinguine, die auch noch so köstlich sind, dass ich das Rezept niemandem vorenthalten kann.

Pepperkakors:kekse

  • 175g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 EL Essig
  • 1 gestrichener EL gemahlener Ingwer
  • 1 gestr. TL gemahlene Nelken
  • 1 gestr. TL Kardamom
  • 1 gestr. TL gemahlener Muskat
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 1 gestr. TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 500g Mehl
  • evtl. 50-75g Butter mehr, damit der Teig geschmeidig wird
  1. In einer Pfanne die 175g Butter schmelzen lassen und Ingwer, Nelken, Kardamom, Muskat, Zimt, Pfeffer, Salz und den Zucker einrühren, bis der Zucker geschmolzen ist. Anschließend die Masse komplett abkühlen lassen.
  2. Mit Eiern, Backpulver und Mehl zu einem schönen geschmeidigen Teig zusammen kneten. Eventuell noch etwas Butter zugeben.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Formen ausstechen. Pinguine gehen immer. Bei mir zumindest 🙂
  4. Im Ofen bei 250° Ober- und Unterhitze circa 5 Minuten backen.

VAD TREVLIGT! (Wie schön auf schwedisch)

Viel Spaß mit meinen Keksen, die bestimmt auch dann schmecken, wenn man keine Pinguine aussticht, aber halt nur halb so gut 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s